Berufsorientierung an der DAA in Pfarrkirchen

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Nov 30 2017
Beruf im Focus >>

 

  


Wir Siebtklässler waren vom 06.11. - 10.11.2017 zur Berufsorientierung in der DAA in Pfarrkirchen. Dort erhielten wir Einblick in die Berufsfelder Handel, Soziales und Handwerk.
Am ersten Tag wurde der Verlauf der Woche besprochen. Außerdem wurden wir in Gruppen eingeteilt, in denen wir die ganze Woche blieben.
Von Dienstag bis Donnerstag hatten wir praktische Übungen in den Bereichen Soziales, Handel und Handwerk.
Am Freitag machten wir Übungen zur Teamarbeit, wie z.B. den Seemannsknoten und das Spiel „Eierfall“.
Die Woche in Pfarrkirchen war sehr lehrreich und einige von uns können sich jetzt besser vorstellen, was in den verschiedenen Berufen erwartet wird.

 

Handel

 

Wir erarbeiteten in der Gruppe, welche Fähigkeiten man in den Berufen des Berufsfeldes Handel mitbringen muss: Konzentration, Höflichkeit, Geduld und man muss mit Menschen umgehen können.
Danach hatten wir die Aufgabe, uns einen Firmennamen und ein eigenes Firmenlogo auszudenken.
Wir spielten auch den Beruf eines Lageristen nach und übten uns als Verkäufer und Kassierer.
Zum Schluss suchten wir uns ein Produkt aus, entwarfen ein Werbeplakat dazu und stellten es den Mitschülern vor.
Die Mitarbeiterin der DAA unterstützte uns bei den Aufgaben und auch dabei, die eigenen Talente herauszufinden.
 

Handwerk

  

Wir hatten die Aufgabe, eine Pinnwand nachzubauen. Wir mussten dabei verschiedene Techniken anwenden: Sägen, Bohren, Kleben, einen Schaltkreis zusammenbauen, Löten und Bemalen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen und jeder Schüler durfte seine Pinnwand mitnehmen.

 

Soziales


 

Zu Beginn klärten wir, welche Berufe zum Berufsfeld Soziales gehören. Zur Schulung des Teamgeistes spielten wir das Spiel „Schiffbruch“. Nach der Pause versuchten wir herauszufinden, welche Tätigkeiten für alte Menschen und für Menschen mit Behinderung nicht möglich sind. Wir lernten auch, wie man einen Notruf absetzt und wie man jemanden in die stabile Seitenlage bringt. Zum Schluss durften wir mit Spritze und Nadel einer „Mandarine“ als Patient „Blut“ abnehmen.


 


 

Zuletzt geändert am: Nov 30 2017 um 10:57 AM

Zurück