Sinnesparcours

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Jun 15 2016
Aktuelles Grundschule >>

    

Die Kinder der Grundschule Johanniskirchen begaben sich in der Woche vor den Osterferien auf einen Sinnesparcours, der vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten zur Verfügung gestellt worden war. In Gruppen durchliefen die Schüler fünf Stationen zum Hören, Sehen, Schmecken, Riechen und Fühlen. Als Paten der einzelnen Stationen fungierten die Schüler der vierten Klasse, die diese Aufgabe sehr zuverlässig erledigten.

Beim Hören ging es darum, über Kopfhörer verschiedene Alltagsgeräusche zu erraten und sich selbst beim Kauen zuzuhören. Beim Geruchstest fiel es den meisten Kindern leicht, die Säure der Zitrone herauszuriechen. Den Geruch einer Scheibe Salami fanden die meisten eher unangenehm. Außerdem galt es, verschiedene Lebensmittel, wie Nudeln, Reis und Linsen oder auch verschiedene Arten von Nüssen zu ertasten. Dann mussten die vier Geschmacksrichtungen süß, sauer, salzig und bitter und verschiedene Arten von Obst und Gemüse benannt werden. Die Kinder konnten zudem selbst erproben, wie viel bzw. wenig man mit zugehaltener Nase schmecken kann. Die meisten Schüler zum Staunen brachte die Station zum Sehsinn. Hier standen Säfte in drei verschiedenen Farben (gelb, rot, grün) bereit, die nacheinander probiert wurden. Viele Kinder tippten beim roten Saft auf Kirsche oder Johannisbeere und bei den beiden anderen auf Apfelsaft. Dabei war es immer derselbe Apfelsaft, der zweimal mit Lebensmittelfarbe eingefärbt worden war. So lernten die Schüler, wie Farben ihren Eindruck beeinflussen können.

 

Ziel des Parcours war es, Kinder für frische Nahrungsmittel zu sensibilisieren und den Sinn für gutes Essen zu schärfen. Es wurde nicht nur der Kopf, sondern alle Sinne auf motivierende Weise angesprochen, was das nachhaltige Lernen fördert. Die Schüler der Grundschule Johanniskirchen jedenfalls waren mit Feuereifer dabei und waren sich einige, dass sie sich auf weitere ähnliche Aktionen freuen.

Zuletzt geändert am: Jun 15 2016 um 10:59 AM

Zurück